Erstmals nicht in BTV-Regie, sondern von der inzwischen professionell agierenden und aus vielen Fernsehshows bekannten DDC (Dancefloor Destruction Crew). Logisch - sie sind in Schweinfurt beheimatet und hier hat 1999 ihre Erfolgsgeschichte begonnen. 

Dass die Breakdancer ein ausgewogenes Programm aus Artistik und turnerischen Bereichen mit nahtlosen Übergängen zusammenstellen können, hat die Zuschauer überrascht - dass ihre eigene Performance der Mittelpunkt dieser Show werden würde, nicht. Besonders das Duo Alex und Felice aus der DDC Family brachte eine interessante und selten gesehene Mischung aus RSG und Breakdance auf die Bühne. 

Im circensischen Bereich staunte man u. a. über Handstand-Equilibristik, Jonglage, Vertikalseil. Den turnerischen Bereich gestalteten der Bayernkader im TeamGym, die Jumpinos mit ihren Seilen vom TSV Friedberg, die Crazy Floor Jumpers aus Hallstadt, das Turnteam Schwaben mit einer Choreografie am Schwebebalken und die TG Würzburg mit ihren Rhönrädern sowie die Gymnastin Elina Lang aus Nürnberg mit Keulen und Ball. Vom USC München sah man die bekannte Rollstuhltanzgruppe, ihre Darbietung aus Rollis und Fußis hat viele internationale Auszeichnungen erhalten.

Eine wunderbare Gala - hat allen gefallen. Auch denen, die schon viele vergleichbare Shows gesehen haben. Große Begeisterung!