Helferfest: Dankeschön von Stadt und BTV für das „ultimative Landesturnfest“

Weit über 1.000 Freiwillige haben zum Gelingen des Landesturnfestes maßgeblich beigetragen. Mit einem Helferfest würdigten die Stadt Schweinfurt und der Bayerische Turnverband (BTV) diese ganz besondere Leistung. (MIT VIELEN BILDERN)
Landesturnfest Helferfest (23)Über 600 Helfer waren der Einladung zu dem großen Fest am 2. Juli 2019 gefolgt. Im Wildpark an den Eichen warteten – wie schon beim 32. Bayerischen Landesturnfest – herrliches Sommerwetter auf die fleißigen Ehrenamtlichen aus vielen Vereinen und Institutionen. Dazu gab es gratis Spezialitäten vom Grill und Freigetränke sowie viele Gespräche, die sich oftmals um persönliche Erlebnisse bei dem Fest drehten. Neben kleinen Präsenten erhielten die Helfer zudem eine eigens hierfür gestaltete Broschüre mit vielen Impressionen von dem Großevent.helferfest
Die Stadt Schweinfurt und der BTV hatten alle diejenigen, die bei der Organisation und Umsetzung des Landesturnfestes mitgewirkt hatten, zum Helferfest eingeladen, um sich bei ihnen zu bedanken. „Wir können heute in Dankbarkeit eine Veranstaltung feiern, die es in dieser Qualität und Ausstrahlung so wohl noch nie so in Schweinfurt gegeben hat“, sagte Oberbürgermeister Sebastian Remelé. „Dass dem so ist, das ist Ihr Verdienst. Und ich darf Ihnen deshalb herzlich Danke sagen.“
Landesturnfest Helferfest (77)Wie erfolgreich das größte Wettkampf- und Breitensportfest vom 30. Mai bis 2. Juni 2019 in Schweinfurt mit über 90.000 Besuchern und über 10.000 Teilnehmern war, verdeutlichte der OB anhand eines Satzes, den er während der vier Tage bei allen Begegnungen gehört hatte: „Das ist so schön bei Euch, Schweinfurt ist so eine gastfreundliche Stadt.“ Eine bessere Werbung hätte man nicht machen können. Er sei unheimlich stolz auf die Leistung der ehrenamtlichen Helfer, gerade weil die Impulse aus der Stadt heraus gesetzt wurden, von Bürgern und Vereinen. Das Besondere daran ist für ihn ein weiterer Aspekt: „Es wurde ein Wir-Gefühl erzeugt, die Bevölkerung ist zusammengerückt und hat gezeigt: Wir sind Schweinfurt!“ Jeder, der zum Landesturnfest nach Schweinfurt kam, habe dieses Gefühl mit nach Hause genommen, stellte Sebastian Remelé fest.
Zwei Vertreter der BTV-Führungsmannschaft ließen es sich nicht nehmen, den Helfern vor Ort zu danken. Der Präsident des Bayerischen Turnverbandes, Dr. Alfons Hölzl, der zugleich auch dem Deutschen Landesturnfest Helferfest (60)Turner-Bund vorsteht, war direkt aus seinem Urlaubsdomizil in Südtirol nach Schweinfurt angereist und resümierte lobend: „Die Organisation und Zusammenarbeit mit der Stadt, den Sponsoren und den über 1.000 Helfern war grandios!“ Wunderbar sei auch gewesen, mit wie viel Freude die Freiwilligen bei der Sache gewesen waren. Das Landesturnfest in Schweinfurt sei ein ganz besonderes Fest gewesen, konstatierte er. „Manche bei uns im BTV sprechen sogar schon von dem ultimativen Landesturnfest.“ helferfest1
Der OK-Chef des Festes, Andy G. Krainhöfner, schloss sich in seiner Dankesrede der Aussage seines Präsidenten nahtlos an: „Das 32. Bayerische Landesturnfest wird in den Annalen des Bayerischen Turnverbandes eine besondere Rolle spielen.“ Er persönlich habe viele glückliche Momente in Schweinfurt erleben dürfen. Stellvertretend für alle Helfer ehrte Krainhöfner zum Abschluss des offiziellen Teils des Festes vier Personen: Günter Dietz (Präsidiumsmitglied Organisationskomitee), René Gutermann (Leiter Sportamt Stadt Schweinfurt), Jürgen Montag (Sportreferent Stadt Schweinfurt) und Klaus Rehberger (Vorsitzender Turngau Schweinfurt-Haßberge) überreichte er jeweils ein Fahnenband zum Landesturnfest 2019.
Foto: Stefan Pfister / Pressebüro Pfister, Schweinfurt