Von Donnerstag bis Samstag lädt der Trendsportpark zu einem vielfältigen Mitmachprogramm in den Wehranlagen ein. Die Wehranlagen, die bereits zwischen 1868 und 1890 angelegt wurden, befinden sich südöstlich des Mainufers und dienen den Schweinfurtern als Stadtpark.

Donnerstag bis Samstag 10:00 - 18:00 Uhr

Ort: Stadtpark in den Wehranlagen Schweinfurt an der Maxbrücke

Verantwortlich: Bernd Anich

Gleich im Eingangsbereich fasziniert ein großer Springbrunnen. So wie dieser Bereich früher ein Militärplatz der Landwehr Schweinfurts war und sich in eine Erholungsoase gewandelt hat, unterliegt auch Sport Veränderungen: neue Sportarten entstehen und entwickeln sich. Während des Turnfestes können hier alle Teilnehmer, Gäste und Einheimische zwanglos die Trends selbst ausprobieren und Vorführungen erleben. Parkour, Tricking, Airtrack-Bewegungslandschaft, Slackline, Stacking, Trampolin und einiges mehr erwartet die Teilnehmer.

Slackline

Slackline ist eine Trendsportart, bei der ein flexibles Nylonband auf Absprunghöhe zwischen zwei Bäume (o. Ä.) gespannt wird, um darüber zu balancieren. Ziel ist es, frei über das Band zu gehen. Dies erfordert ständige Konzentration und fördert das Gleichgewichtsvermögen, denn die kleinste Unachtsamkeit führt zum unvermeidbaren sicheren Abgang. Es ist spannend zu sehen, wie sicher sich Menschen auf einer “Line“ bewegen können, anscheinend eine Symbiose mit ihr eingegangen sind. Stunden vergehen, und es wird nicht langweilig. Die Neugierde wächst. Es beginnt in den Füßen zu kribbeln. Kann ich das auch lernen? Nach einigen Stunden konsequentem Üben und Versuchen kann man auf der Slackline stehen, beginnt darauf herumzugehen, wird sicherer, will mehr. Ein unglaubliches Gefühl setzt ein. Versucht es selbst!

Parkour

Parkour

Parkour bezeichnet eine Ende der 80er Jahre entstandenen Fortbewegungsart, deren Ziel es ist, nur mit den Fähigkeiten des eigenen Körpers möglichst effizient von Punkt A zu Punkt B zu gelangen. Es wird versucht, sich in den Weg stellende Hindernisse durch Kombination verschiedener Bewegungen so effizient wie möglich zu überwinden. Seit kurzem gehört diese junge Sportart zum Weltturnverband (FIG), so dass in dieser ursprünglichen Freizeit 2018 erstmals Weltcups in den Disziplinen SpeedRund und Freestyle durchgeführt werden. Dank der Unterstützung durch unsere Sportartikelpartner und einem variantenreichen Airtrack-Angebot kann im Trendsportpark neben Parkour auch Tricking und Freerunning ausprobiert werden.Die Herausforderung von Parkour besteht darin, unter freiem Himmel Hindernisse verschiedenster Art (z.B. Hecken, Bänke, Geländer etc.) möglichst zügig in einer flüssigen und effizienten Bewegung mit authentischer Leichtigkeit zu überwinden, ohne dass die Hindernisse verändert werden. Ein respektvoller Umgang mit der Umwelt und den Mitmenschen ist dabei ein wichtiges Kriterium. Testet an unserem Stand einfache Elemente, diese könnt Ihr dann in der ganzen Stadt ausprobieren.

Dunkelcontainer: Erlebnis im Dunkeln

Gemeinsam mit der Blindeninstitutsstiftung Würzburg laden wir Teilnehmer und Gäste zu einer Sinnesreise ein, in eine Welt, die sie mit den Augen nicht wahrnehmen können: Hier erfahren unsere Besucher mitten im Turnfesttrubel die Welt in den lichtlosen Räumen des „Erlebnis im Dunkeln“ und können sich für kurze Zeit in die Welt blinder Menschen versetzen. Sie erspüren in absoluter Dunkelheit, wie man sich ohne Augenlicht orientiert, Dinge mit den Händen sieht, oder sich über Geräusche und Gerüche ein Bild seiner Umgebung macht. Du betrittst einen Raum ohne ihn zu sehen, vorsichtig tasten die Finger über einen Holzgriff, der Halt und Orientierung bietet, der Boden ist uneben, weich oder steinig, was hinter dem plätschernden Geräusch steckt können sie nur erahnen, ein Hauch von Kaffee zieht an Dir vorbei und von der Stimme die Dich anspricht kennst Du das Gesicht nicht ... So erfahren Besucher die Welt in den lichtlosen Räumen des "Erlebnis im Dunkeln" und können sich für kurze Zeit in die Welt blinder Menschen versetzen. Du erspürst in absoluter Dunkelheit, wie man sich ohne Augenlicht orientiert, Dinge mit den Händen sieht, oder sich über Geräusche und Gerüche ein Bild seiner Umgebung macht.

Rollstuhlparkours

Rollstühle geben körperbehinderten Menschen Bewegungsfreiheit und ermöglicht ihnen Teilhabe am Leben. Welche Barrieren sie trotzdem ständig überwinden müssen, erleben die Teilnehmenden in unserem herausfordernden Rollstuhl-Parcours. Dabei fordern unsere Hindernisse und Übungen von den Teilnehmenden nicht nur Kraft, sondern auch Geschick im Umgang mit dem Rollstuhl. Unser Ziel: Schlüsselerlebnisse für ein neues inklusives Verständnis von, als selbstverständlich empfundener, Mobilität!

Airtrack Trendsportpark

Airtrack/Trampolin

Es gibt zwei Trampolins (Wettkampfgeräte), ein AirBag zum reinhüpfen und dutzend AirTracks. Auf allen Geräten werden regelmäßig Workshops, kleine Competitions und Shows angeboten.

Soccer Court

Ein Ball und 3 Freunde und los geht das Kicker-Vergnügen. Verabredet Euch zu einem unverbindlichen Fußball-Kick an unserem Soccer Court.

Liegestuhl

Chillaera

Braucht Ihr mal eine Auszeit, einfach die Füße hochlegen, die Sonne genießen, dann schnappt Euch einen Liegestuhl oder Sitzsack und chillt eine Runde! Wem das noch nicht reicht, werden zusätzlich Entspannungs- und Life-Kinetik Schnupperkurse angeboten, damit Ihr für eine kurze Zeit einmal richtig abschalten könnt. 

Sport Stacking

StackingSport Stacking ist eine Geschwindigkeitssportart aus den USA, in welcher es darum geht mit 12 speziellen Bechern Pyramiden nach einer bestimmten Reihenfolge und Regeln auf und wieder ab zu stapeln. Die verschiedenen Disziplinen im Sport Stacking sollen in möglichst kurzer Zeit gestapelt werden. Neben dem Wettkampfcharakter kann diese Sportart auch als Show zur Musik durchgeführt, oder für therapeutische Zwecke praktiziert werden. Neben dem hohen Spaßfaktor und den schnellen und vielen Erfolgserlebnissen fördert das „Stacken“ die Verknüpfung beider Gehirnhälften, die Augen-Hand- und Links-Rechts-Koordination, sowie die Feinmotorik, Konzentration und den Teamgeist (durch Staffel und Doppel). Komm vorbei uns probiere es selbst aus!

Juggern

Adaptiert aus einem früheren australischen Actionfilm bietet diese Sportart eine Mischung aus Rugby, Handball und Fechten. Jede Mannschaft hat Kämpfer und einen Läufer. Hierbei geht es darum den "Jug" in ein Mal zu stecken um für die eigene Mannschaft einen Punkt zu erzielen. Wobei nur der -Läufer- ohne Waffen diesen halten und führen darf. Die anderen Spieler versuchen mit Schaumstoffwaffen (Pompfen) den Weg für den eigenen Läufer frei zu machen, indem sie die anderen Spieler treffen und für fünf -Schläge-, die der Trommler an der Seite vorgibt, bewegungslos zu machen. In dieser Sportart kann man sich richtig auspowern und seine strategischen Fähigkeiten unter Beweis stellen.

Edeka Früchteparadies

Torwandschießen

Smoothie-Bike: In die Pedale treten für den selbst erstellten Smoothie. Bis zu 2 Personen können auf der knackigen Eventfläche gleichzeitig oder auf Zeit mixen. Vorab müssen die Zutaten erwürfelt werden. Es bleibt also spannend!

Zirkuskiste

Egal ob Tellerdrehen, Diabolo oder Jonglieren, alles das könnt Ihr hier testen.

Erste Hilfe/BRK

Ihr habt die Möglichkeit euch über Erste Hilfe Maßnahmen zu informieren und auch praktisch zu üben. Das Anlegen verschiedener Verbände, die stabile Seitenlage und die Herz-Lungen-Wiederbelebung kann praktisch geübt werden.

Glücksrad

Beantwortet Fragen an unserem Glücksrad zum Thema Alkohol. Manchmal scheint die Antwort für den oder die Spieler recht einfach zu sein, aber oft sind es auch nur Mythen und falsche Informationen die im Kopf herumspucken. Bei richtiger Beantwortung gibt es einen kleinen Preis

Showdown (Blindentischtennis)

Beim Showdown stehen sich zwei Spieler an der jeweiligen kurzen Seite einer großen Platte gegenüber, die komplett von einer 14 cm hohen Seitenbande umgeben ist. Der Ball wird also nicht wie beim Tischtennis über das Netz, sondern unter die Mittelbande möglichst flach geschlagen. Jeder Spieler verteidigt sein Tor - eine halbkreisförmige Mulde in der Platte an der kurzen Seite - und versucht, den Ball in das Tor des Gegners zu befördern. Wie beim Tischtennis dient ein Schläger zum Aufhalten des ankommenden Balles und zum kraftvollen Zurückspielen. Der gut hörbare, rasselnde Ball mit einem Durchmesser von 6 cm darf die Platte nicht verlassen. Einfach ausprobieren.

Wasserbälle

Auf dem Wasser laufen? Das geht, in dem Ihr mit unseren Bällen aufs Wasser lauft, eine kleine Abkühlung, bei der Ihr garantiert ins Schwitzen kommt.


 

 

 

Ausschreibung

turnfest19 Ausschreibung titelseite v2